Münster Prinzipalmarkt

Geförderte Sanierung in Münster – welche Fördertöpfe gibt es?

Müns­ter ist bekannt als Stadt mit grü­ner See­le. Kein Wun­der, dass hier bereits seit 1997 Alt­bau­sa­nie­run­gen geför­dert wer­den. Doch nicht nur die Stadt, auch Land und Bund betei­li­gen sich an Kos­ten für die ener­ge­ti­sche Sanie­rung von Wohn­häu­sern. Wer cle­ver kom­bi­niert, kann auf die­se Wei­se mehr­fach Zuschüs­se in Anspruch neh­men.

Fördermittelberatung gewünscht?Jetzt kostenlos anfragen.

Welche Förderungen für Sanierung gibt es in Münster?

Wer einen Bestands­bau in Müns­ter sanie­ren möch­te, kann ver­schie­de­ne För­der­töp­fe nut­zen. Grund­sätz­lich rich­ten sich die Zuschüs­se der Stadt auf zwei zen­tra­le Berei­che: ener­ge­ti­sche Sanie­rung und Erneu­er­ba­re Ener­gien. Ziel ist es in bei­den Fäl­len, den CO2-Aus­stoß von Wohn­ge­bäu­den zu redu­zie­ren.

Förderung für Wärmeschutzmaßnahmen im Bestand

Wär­me­schutz ist ein zen­tra­les The­ma für ener­gie­ef­fi­zi­en­te Sanie­rung, denn über Wän­de, Decken und Dächer geht viel wert­vol­le Wär­me ver­lo­ren. Ent­spre­chend breit sind die För­der­pro­gram­me in die­sem Bereich. Die Stadt Müns­ter hat dafür einen eige­nen För­der­topf geschaf­fen. Das Pro­gramm läuft unter dem Namen »Kli­ma­freund­li­che Wohn­ge­bäu­de der Stadt Müns­ter«.

Dämmung mit städtischer Förderung

Zu den för­der­fä­hi­gen Maß­nah­men gehö­ren die Däm­mung der Dach- oder Geschoss­de­cke, die Däm­mung der Außen­wän­de und der Ein­bau neu­er Fens­ter und Türen. Hier zahlt die Stadt Zuschüs­se je nach Maß­nah­me und Mate­ri­al, zum Beispiel:

  • 10 € pro m² (gedämm­te Boden-/De­cken­flä­che) bei U ≤ 0,20 W/​m2K
  • 20 € pro m² (gedämm­te Boden-/De­cken­flä­che) bei U ≤ 0,15 W/​m2K
  • 20 € pro m² Fens­ter­flä­che bei UW, BW ≤ 1,0 W/​m2K
  • 30 € pro m² Fens­ter­flä­che bei UW, BW ≤ 0,8 W/​m2K
  • 10 € pro m² Außen­wand­däm­mung bei U ≤ 0,19 W/​m2K
  • 20 € pro m² Außen­wand­däm­mung bei U ≤ 0,16 W/​m2K

Zusätz­lich gibt es Pau­scha­len für den Hei­zungs­tausch (3.000 €) und den Ein­bau ener­gie­spa­ren­der Lüf­tungs­an­la­gen (800 bis 1.000 €). Für alle Maß­nah­men zahlt die Stadt dar­über hin­aus Bonus-För­de­run­gen für den Ein­satz öko­lo­gi­scher Mate­ria­li­en, zum Bei­spiel für die Ver­wen­dung umwelt­freund­li­cher Dämm­stof­fe. So ste­hen Ihnen diver­se mög­li­che Zuschüs­se zur Verfügung.

Gut zu wissen!

Die För­de­run­gen der Stadt Müns­ter kön­nen mit wei­te­ren För­der­pro­gram­men kom­bi­niert wer­den! Am bes­ten star­tet man mit einem Sanie­rungs­fahr­plan (iSFP) von einem/​r Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Exper­ten/-Exper­tin bzw. Ener­gie­be­ra­ter, um Sanie­rungs­vor­schlä­ge inkl. För­der­mit­tel erar­bei­ten zu lassen.

Kommunale Förderung mit anderen Fördertöpfen verbinden

Das För­der­pro­gramm der Stadt Müns­ter für Sanie­rung von Alt­bau­ten lehnt sich in vie­len Berei­chen an die Bun­des­för­de­rung für effi­zi­en­te Gebäu­de (BEG) an. Hier­über sind zusätz­lich För­der­gel­der (BEG 261461 und BEG 461/​BAFA) erhält­lich. Außer­dem gibt es fol­gen­de För­der­pro­gram­me für ener­ge­ti­sche Sanie­rungs­maß­nah­men in Müns­ter, die sich kom­bi­nie­ren lassen:

  • NRW.BANK.Gebäudesanierung: Dar­le­hen bis zu 75.000 € und Finan­zie­rungs­an­teil von bis zu 100 %, fes­te Zin­sen über die gesam­te Lauf­zeit von maxi­mal 20 Jahren.
  • För­de­rung der Moder­ni­sie­rung von Wohn­raum in Nord­rhein-West­fa­len: Zuschuss zur Ver­bes­se­rung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz, aber auch für Ein­bruch­schutz, Bar­rie­re­ab­bau und zur Ver­bes­se­rung des Wohn­um­fel­des. Bean­trag­bar ist der Zuschuss bei den Woh­nungs­äm­tern der Städ­te oder Krei­se in NRW – also bei der Stadt Münster.

Voraussetzungen für Fördermaßnahmen beachten

Bei allen För­der­pro­gram­men gibt es indi­vi­du­el­le Vor­aus­set­zun­gen für die Inan­spruch­nah­me. Die För­de­rung der Stadt Müns­ter rich­tet sich an alle Bau­her­rin­nen und Bau­her­ren aus dem Stadt­ge­biet, deren Immo­bi­lie vor 2022 errich­tet wur­de. Zudem benö­ti­gen Sie fol­gen­de Dokumente:

Achtung!

2022 gibt es einen För­der­stopp. Die Zuschüs­se kön­nen 2023 wie­der bean­tragt werden.

Erneuerbare Energien in Münster fördern lassen

Zusätz­lich zur ener­ge­ti­schen Sanie­rung för­dert die Stadt Müns­ter Solar­an­la­gen zur Strom­erzeu­gung für Wohn­ge­bäu­de. Hier kann der Antrag auch nach Instal­la­ti­on der Anla­gen (bis Ende des 6. Monats nach Durch­füh­rung) ein­ge­reicht wer­den. Die Höhe rich­tet sich nach der Maß­nah­me und dem Umfang. Für PV-Anla­gen gibt es zum Bei­spiel einen Zuschuss von 300 € pro kWp. Wird zusätz­lich ein Bat­te­rie­spei­cher inte­griert, gibt es hier­für 750 € (Li-Ionen-Akku) bzw. 1.500 € (Salz­was­ser­bat­te­rie) Zuschuss.

Sinn­voll kom­bi­nie­ren lässt sich die­se För­de­rung eben­falls mit der BEG, und zwar mit BEG 261461 oder BEG 461/​BAFA. Außer­dem bie­ten sich an:

  • progres.nrw – Pro­gramm für Ratio­nel­le Ener­gie­ver­wen­dung, Rege­ne­ra­ti­ve Ener­gien und Ener­gie­spa­ren: För­de­rung für PV-Anla­gen, aber auch für wei­te­re Erneu­er­ba­re Energien.
  • KfW-Pro­gramm Erneu­er­ba­re Ener­gien (KfW 270): zins­güns­ti­ger Kre­dit (ab 2,56 % eff. Jah­res­zins) für Anla­gen zur Nut­zung Erneu­er­ba­rer Ener­gien, dar­un­ter PV-Anla­gen und Anla­gen zur Wärmegewinnung.

Dachbegrünung im Rahmen der Sanierung

Die Stadt Müns­ter för­dert außer­dem die Dach­be­grü­nung. Ziel ist es hier, das Stadt­kli­ma wei­ter zu ver­bes­sern. Hier­zu kann die Begrü­nung der Dach­flä­chen bei­tra­gen. In die­sem Zusam­men­hang über­nimmt die Stadt bis zu 50 % der Kos­ten bis zu einem Maxi­mum von 40 € pro m² Dach­flä­che bzw. bis zu 10.000 € pro Maß­nah­me. Gut zu wis­sen: Die Umge­stal­tung der Dach­flä­che ist mit der Instal­la­ti­on einer PV-Anla­ge kombinierbar.

Fördermittelberatung gewünscht?Jetzt kostenlos anfragen.

Förderung in Münster auch für Neubauten

Neben der Sanie­rung von Alt­bau­ten unter­stützt die Stadt Müns­ter auch den Neu­bau ener­gie­ef­fi­zi­en­ter Gebäu­de. Für Ein- und Zwei-Fami­li­en-Häu­ser gibt es pau­schal 15.000 € Zuschuss.

  • Verfasst am 30. August 2021. Die obigen Informationen können veraltet/fehlerhaft sein und stellen keine Beratung dar. Fragen Sie uns für verbindliche Auskünfte hier an:

    Meinungen

    4,93 von 5 Sternen auf SHOPVOTE und Google aus 74 Bewertungen (156 insgesamt). Hier eine kleine Auswahl von Kundenmeinungen:

    ShopVote Logo

    Gabriele G.

    ShopVote

    5,00 / 5

    5.00 von 5 Sternen

    Ich habe zeit­nah eine freund­li­che und kom­pe­ten­te Bera­tung für mein Anlie­gen erhal­ten, die mir sehr wei­ter­ge­hol­fen hat, um mein Bau­vor­ha­ben zu rea­li­sie­ren. Vie­len herz­li­chen Dank.

    ShopVote Logo

    ShopVoter-2015173

    ShopVote

    5,00 / 5

    5.00 von 5 Sternen

    Top Service,Top Bera­tung von mir aus 10 ⭐️

    Über uns

    Die ESTATIKA GmbH ist ein bundesweit tätiges Ingenieurbüro für Energieberatung uvm.

    Diplom-Ingenieur (FH)<br>R. Sithamparanathan

    Diplom-Ingenieur (FH)
    R. Sithamparanathan

    Ansprechpartner
    Energieberatung/Statik

    Diplom-Ingenieurin (FH)<br>Petra Döring

    Diplom-Ingenieurin (FH)
    Petra Döring

    Ansprechpartnerin
    Energieberatung/Bauphysik

    Diplom-Volkswirt<br>Stefan Tiesmeyer

    Diplom-Volkswirt
    Stefan Tiesmeyer

    Ansprechpartner
    Energiewirtschaft

    M. Sc. Bauingenieurwesen<br>Christoph Ebbing

    Doktor-Ingenieur
    Christoph Ebbing

    Ansprechpartner
    Fördermittel/Objektplanung

    Unsere Keyfacts:

    Projekte
    1.400+
    Berufsjahre
    15+
    Mitarbeiter:innen
    10+

    » Details

    Qualifikationen

    Unser Ingenieur-Team besteht aus qualifizierten Fachplaner:innen mit je 15+ Berufsjahren und einem (Fach)Hochschulabschluss, sowie Eintragungen in mehreren Ingenieurkammern und weiteren Qualifikationen:

    Leistungen

    Folgende Energieberatungen bieten wir in ganz Deutschland an – gerne auch als Paket: